Juniorhandling

Zeitungsanzeige Juniorhandling 2010

28. November 2010
Spezial-Ausstellung der Gruppe Hagen-Volmetal
schöne Erfolge der beiden Mädels
Bianca erreicht den 1. Platz in der Altersklasse 2
und Marijce ist auf Erfolgskurs
sie erreichte den 1. Platz in der Altersklasse 1
und den Tagessieg

Richterin Tanja Backes überreicht den Pokal

Zeitungsbericht zu dem Erfolg von Marijce


 

große Erfolge für Marijce:

Die Altersklasse 1 im Juniorhandling 2010- gehört ihr!

Klubsiegerzuchtschau:
gleich der Tagessieg und die Fahrtkarte zur WUT-Weltausstellung in Prag

und die Teilnahme am Pedigree-Juniorhandling in Hannover war sicher
Der Erfolg: 1. Platz in der Altersklasse 1

aber Marijce hat auch noch andere Interessen.....

und? wo ist sie?.........
ganz links nimmt sie an der Zirkus-AG teil


 

Tell und Bianca erreichten auf der Klubsiegerzuchtschau in Herne am 12.07.09

einen sehr guten 3ten Platz. Bianca ist sehr stolz!

Tell genießt aber schon den gewonnenen und verdienten Preis.

Marijce erreichte mit Olga in ihrer Altersklasse 1

den erfolgreichen 2. Platz


 

2. Mai 2009
Europasiegerzuchtschau in Dortmund

Marijce kam mit Tell-Tochter Dalli beim Juniorhandling in der Altersstufe 1 in die Platzierung


Europersiegerzuchtschau 2009

Tell erwarb seine 2. Anwartschaft auf den Vet.-Ch-VDH

        


15. März 2009

ein großer Erfolg für die beiden Juniorhandler-Mädchen
Bianca und Marijce
Bianca erreichte mit Tell den Sieg in der Altersklasse 2 und
gegen ihre Schwester, die mit Dalli den Sieg
in der Altersklasse 2 erreichte
noch den Tagessieg


Inzwischen sind 3 Jeschke-Kinder im Geschehen des Juniorhandlings unterwegs.
Zusätzlich werden die Hunde auch auf Prüfungen von ihnen geführt.

Die nächste Schau mit Juniorhandling ist am 15. März 2009
wir berichten!


Bianca hat es geschafft in die Endausscheidung
für die Crafft's in England zu kommen.

Sie hat den 9. Platz belegt

Wir gratulieren herzlich!


Bianca 16.12.2007 1. Platz und Tagessieg in Welver.
Bianca 02.03.2008 1. Platz und Tagessieg in Wuppertal
Marijce 09.03.2008 1. Platz bei Kind und Hund in der Gruppe Dinklage.

20. April 2008

viel ist passiert......
Bianca und Tell haben eine gute Fertigkeit erreicht und einige Tagessiege nach Hause gebracht


19. August 2007

örtliche Zuchtschau der Gruppe Mülheim an der Ruhr:
Bianca konnte den Sieg in der Gruppe 2 erringen und Nelli den in der Gruppe O

Nelli gewinnt die Gruppe O und bekommt einen Pokal

elegant führt Bianca Tell

sie konnte den Richter überzeugen

ebenfalls bei der "Tischvorstellung"!

eifrig schreibt Richter Dieter Schlöder seine Ergebnisse

alle 3 Kinder der Altersklasse 2

unter den Kindern gibt es keinen Neid -
Gratulation von Vanessa

der Gewinn: ein hübscher Teller

die Reesenufer-Abstammung mit (rechts) der
Tagessiegerin (Gruppe 1)

die "Reesenufer's" unter sich

und hier der Zeitungsbericht:

Sieger haben kurze Beine

Glückliche Gesichter: Nell Rütting (4) hat mit ihrer Hündin Inga den Wettbewerb der Allerjüngsten gewonnen. (Foto: Wemmer)

TIERE. Bei der Teckelschau durften erstmals auch junge Besitzer zeigen, was ihr Hund so alles drauf hat.

Es gibt sie in den Farben Braun, Schwarz, Rot und Grau und in den Größen Standard, Zwerg und Kaninchen. Zuweilen passen drei von ihnen in einen Campingstuhl und wenn sie unter sieben Monate alt sind, muss für sie kein Startgeld bezahlt werden: Teckel.

Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Mülheimer Gruppe des Deutschen Teckelklubs auf dem Gelände der Oberförsterei an der Großenbaumer Straße eine ihrer alljährlichen Zuchtschauen, bei der auch erstmalig Wettbewerbe im Junior-Handling stattfanden. Dabei wurden die Hunde ganz schön vorgeführt. Präzise: "Junior-Handling ist das Vorführen eines Teckels von Kindern und Jugendlichen im Alter bis zu 18 Jahren", erklärt Ingrid Datt - und sie muss es wissen, ist sie doch die Vorsitzende der Mülheimer Gruppe.

Training muss sein

Insgesamt traten neun Teilnehmerinnen - es waren ausschließlich Mädchen - gegeneinander an. "Es wird nach Figuren gelaufen", erklärt Datt, "Dreieck, L, T, eine Runde etc." Zwei Altersklassen gibt es und Bianca hat gerade die der Dreizehn- bis Achtzehnjährigen für sich entschieden. Tell vom Reesenufer hat ihr dabei geholfen. Das ist kein adeliger Verwandter, sondern der offizielle Name des Hundes, mit dem sie angetreten ist. "Wir nennen ihn Timmy", erklärt die Gewinnerin. Das sei einfacher.

Und wie kommt man auf diese recht ungewöhnliche Freizeitbeschäftigung? "Wir züchten selbst Dackel", erklärt sie und ergänzt: "Mein Vater ist früher schon immer auf Ausstellungen gegangen. Da hab´ ich das ´mal kennengelernt und dann auch damit angefangen." Einmal in der Woche wird trainiert. "Da üben wir die Figuren und das Präsentieren des Hundes auf dem Tisch." Die Regeln sind hart: Alle Hunde, die an einem der Wettbewerbe teilnehmen wollen, müssen sich vorher wiegen lassen. Wer die Zehn-Kilo-Grenze überschreitet, ist raus. Bianca weiß, warum das so gemacht wird: "Die Dackel wurden zu groß." Um dem zu begegnen, habe man das Limit eingeführt.

Die Schülerin widmet dem Hundesport offensichtlich viel Zeit. Bleibt da noch Platz für etwas Anderes? "Judo und Schwimmen mach´ ich auch noch - und jetzt will ich bald mit Motocross anfangen - das ist cool." Auch ihre Woche, sagte sie noch, habe nur sieben Tage - das klingt aber ganz anders.

Ingrid Datt zeigt sich mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden: "Ich glaube, es ist eine gelungene, runde Geschichte - aber ich frage immer die Besucher. Das ist einer", sagt sie und zeigt auf den Mann, der sich mit zwei Stücken Torte an den gleichen Tisch gesetzt hat. "Und? Wie hat es ihnen gefallen?" - "Gut", antwortet Hartmut Adams wie aus der Pistole geschossen. "Mir hat´s sehr gut gefallen - aber ich bin auch schon leicht zufrieden zu stellen, wenn es Essen und Trinken gibt - und das ist hier gut." Und dann fügt er mit einem Augenzwinkern noch hinzu: "Die Hunde sind mir egal."

Das aber war ganz klar gelogen.


die Gruppe Ravensberg hat auf dem Gelände von Andreas Tornau ein Juniorhandling ausgerichtet: